Gesellschaft für Bibliodrama

Polnisch-deutsche Bibliodrama-Tagungen in einer europäischen Bildungs- und Begegnungsstätte

Eine Kooperation der Stiftung Kreisau mit den polnischen und deutschen Bibliodramagesellschaften

2020, 6.-10. November Bibliodrama – Kreisau – Versöhnung in Zeiten der Spaltungen.
Workshopleitung: Inger Trölsch und Katarzyna Kaminska
Anmeldung und Kontakt: Dominik Calka, dominik.calka@krzyzowa.org.pl
oder direkt über die Homepage! (EN)
Tel.: +48 600 717 960; Tel.: +74 85 00 301, www.krzyzowa.org.pl

2019 fand die Bibliodramatagung Bibliodrama - Kreisau – Versöhnung vom 4.-8. August statt. Die Workshops wurden geleitet von Dirk Harms, Schwerte und Henryka Czyz, Cestochowa. Ein Bericht hierüber finden Sie hier.

2018 wurde die Reihe im November eröffnet mit einer Bibliodramatagung unter dem Thema Bibliodrama - Kreisau - Versöhnung. 24 Teilnehmende aus Polen und Deutschland trafen sich vier Tage zu Workshops, Vorträgen und Exkursionen. Die Workshops wurden in gemischen Teams geleitet: Sabine Ahrens und Beata Chrudzimska, Dorota Majda und Albert Henz. Programm von 2018.

Eine Resonanz von Albert Henz.

Eine Resonanz von Jakub C.

Eine Resonanz von Ulla Otto.

Zur Vorgeschichte dieser Kooperation

EBEDin.EU 2017 in Wien

2017 tagte in Wien die Steuerungsgruppe des Projekts EBEDin.EU. Zu ihr gehörten:

Sr. Dr. Helga Auer (Wien)
Beppe Bertagna SJ (Milano)
Prof. Eckhard Frick SJ (München)
Prof. Gerhard Marcel Martin (Marburg)
Dr. Beate Mayerhofer-Schöpf (Wien)
Tomek Oleniacz SJ (Gliwice)
Dr. Krystyna Sztuka (Czestochowa)
Dariusz Wisnjewski SJ (Cestochowa)
Dr. Péter Varga (Budapest)
Dr. Wolfgang Wesenberg (Berlin).

Auf Anregung von Dariusz Wisnjewski wurde beschlossen, den Kontakt zur Stiftung Kreisau aufzunehmen.