Gesellschaft für Bibliodrama

GfB - Newsletter Nr. 78

April 2022

Text und Gebet  zum Krieg in der Ukraine

·       Europäischer Bibliodrama Workshop (ehemals – Kongress) 17.-21. August 2022 in Wuppertal

·       Workshop Maria in Bibel und Koran

·       Bibliodrama- Schulung in Częstochowa (Polen)

·       Fortbildung zum Bibliodramaleiter (GfB) 2022-23, GfB und Kreisau

Liebe Mitglieder der GfB, liebe Freundinnen und Freunde des Bibliodramas,

die (Corona-)Masken können fallen gelassen werden, was das für Konsequenzen hat, das werden wir erst im Laufe der nächsten Monate erfahren. Auch die Maske des Krieges ist gefallen und dieser zeigt sich in seiner ganzen Brutalität. Dem wollen und können wir die Chance der persönlichen Begegnung, des direkten und verantwortlichen Miteinanders auch über Grenzen hinweg, entgegensetzen. Dazu hier noch einige Hinweise und die Hoffnung auf ein Wieder- Sehen.

ð Als GfB-Arbeitsgruppe, die die europäische Arbeit voranbringt und begleitet kam der Wunsch auf, irgendwie im Zusammenhang mit dem Krieg in Europa aktiv zu werden. Wir haben folgenden Text  an unsere europäischen Partner*innen geschickt und teilen ihn mit euch, wenn er euch noch nicht erreicht hat.

 

Dear Bibliodrama-friends all over Europe,

 

in these days, our thoughts and prayers are in the Ukraine and with all the people who have to fear war, have to leave their home and have to take up arms to protect their country. What we see on the news is horrible and we strongly hope that there will be an end of war very soon!

 

We are glad to live in a European family and to be connected with you through Bibliodrama. We have experienced how communication can build bridges and how shared experiences can open our eyes, arms and hearts for each other. We appreciate this as a great treasure and as a way to peace.

 

So today we want to send you some greetings and invite you to pray with us with words of brother Alois fromTaizé:

 

God of love, we are disconcerted by the violence in our world, and especially now by the acts of war in Ukraine. Enable us to stand in solidarity with those who suffer, and who live today in fear and anxiety. Sustain the hope of all those, in this beloved part of the world, who seek justice and peace. Send the Holy Spirit, the Spirit of peace, to inspire the leaders of nations and all human beings.

Amen

 

With warm greetings from the Crossborder-Group of the German Bibliodrama Society GfB

Carolin Erdmann, Maria Harder, Michael Markert, Albert Henz, Wolfgang Wesenberg, Anja Stieghorst

Please spread this message in your Bibliodrama- Connections.

ð Europäischer Bibliodrama Workshop (ehemals – Kongress) 17.-21. August 2022 in Wuppertal. Einige wenige Plätze sind noch frei! GfB ist Gastgeberin mit einer Vorbereitungsgruppe unter Leitung von Burkhard Giese. Programm und Anmeldung (verlängert bis 17.04.2022) hier.

Es besteht auch die Möglichkeit, einige Teile via Zoom zu bearbeiten, wenn es nicht möglich oder wünschenswert ist, persönlich teilzunehmen. So ist die Frage, ob Interesse an einem Online- Bibliodrama- Workshop besteht oder auch an der Teilnahme am Vortragsprogramm zur „Transformation“ mit Beiträgen von Uwe Schulz/ wdr- Moderator, Barbara Rudolph/ Landeskirchenrätin u.a. am Samstag (17.30 – 19.00). Wer  diese Möglichkeit in Betracht ziehen möchte, wende sich bitte an Burkhard Giese hier.   Wir werden dann sehen, was möglich ist.

 

ð Der Workshop Maria in Bibel und Koran in Liechtenstein vom 26.-30. April 22 findet nun wirklich!!! statt und immer noch sind Plätze frei sind..?. Stipendien sind möglich.

 

ð Am 02.04.2022 hat in Częstochowa (Polen) eine Bibliodrama- Schulung für die Ordensschwestern – Religionspädagoginnen stattgefunden. Die Schulung wurde in drei Teilen aufgeteilt: 1. Vortrag “Bibliodrama als  prozessueller Weg zu sich selbst”; 2. Bibliodrama Workshop zum Text Joh 15, 11-32; 3. Metareflexion und Fragenrunde. Die Ausbildung war eine Initiative von der Konferenz der Höheren Oberinnen der weiblichen Ordenskongregationen in Polen, Abteilung Katechese. In der Ausbildung haben 102 Ordensschwestern teilgenommen. Die Ausbildung wurde von Iga Glapińska und Beata Chrudzimska (Akademia Bibliodramy) geleitet. Die Frucht der Schulung ist die Einschreibung von zwei Schwestern zum Bibliodramakurs in Kreisau 2022. (s.u.).

 

ð Fortbildung zum Bibliodramaleiter (GfB) 2022-23 im Kontext politischer Bildung in einer polnisch-deutschen Gruppe. Dieser Kurs findet in der Zusammenarbeit zwischen der GfB und der Stiftung Kreisau an einem Brennpunkt europäischer Geschichte statt.
Leitung: Beata Chrudzimska, Warschau; Ewa Alfred, Berlin; Albert Henz, Iserlohn. Beginn 7.-12. August 2022. Stipendien möglich. Weitere Informationen.

Schalom und gesegnete Ostertage!
Regine Gittinger, Maria Harder und Wolfgang Wesenberg

GfB - Newsletter Nr. 77

Februar 2022

  • Mitgliederversammlung der GfB: Neuer Vorstand, neue Vorhaben, neue Termine
  • Bibliodrama auf den Kirchentagen
  • Europäischer Bibliodrama-Workshop in Wuppertal
  • Polnisch-deutscher Fortbildungskurs: Anmeldung und Stipendien
  • Maria in Bibel und Koran. Neuer Termin.
  • Thema Online-Bibliodrama

 

 

Liebe Mitglieder der GfB, liebe Freundinnen und Freunde des Bibliodramas,

diese und jene prognostizieren ein Abschwellen der Coronawelle Ende Februar, wenn dem so sein wird, wird es Zeit, sich um Bibliodramaangebote für die wärmeren Tage zu kümmern, sowohl als Einladende als auch als Teilnehmende. So weisen wir hier auf einige zentrale Angebote hin. Zuvor aber einige Nachrichten aus der GfB, für die die Restriktionen in den letzten Jahren eine ziemliche Belastung darstellten. Die direkten persönlichen Begegnungen auf den Bibliodramatagen und Workshops fehlen spürbar, nicht so sehr in den Zahlen, sondern mehr in einer beruhigten Stimmungslage.

  • 5 Mitglieder nahmen an der Mitgliederversammlung der GfB am Seddiner See leibhaftig teil, 24 am Bildschirm – und zwar ohne technische Probleme.
    Die Aussprache zum Vorstandsbericht fand in ‚Gruppenräumen‘ statt. In den Berichten ging es unter anderem um den fälligen Generationswechsel, das Verhältnis von Online- und Präsenzbibliodrama, um die Frage, wie das Überwiegen von europäischen gegenüber regionalen und nationalen Projekten in den Nachrichten zu bewerten sei. „Geht Deutschland dem Bibliodrama verloren?“ Wo können Bibliodramatiker*innen an die Entwicklungen in Kirchen und Erwachsenenbildung andocken?
    Wie können die Medien der GfB (TEXT RAUM, Internetseite, Newsletter und Instagram) effektiv zusammenspielen und auch regionale Entwicklungen sichtbar werden lassen? Dazu gab es vor der Mitgliederversammlung eine Konsultation und jetzt geht es darum, das Zusammenwirken neu zu gestalten.
    Finanziell befindet sich die GfB in ruhigen Gewässern.
    Der Vorstand wurde neu gewählt. Christine Ziepert hat nicht wieder kandidiert, Regine Gittinger wurde neu gewählt. Gert Stührmann, Burkhard Giese, Gerriet Heinemeier, Susanne Timm-Münden und Wolfgang Wesenberg blieben im Amt.
    Maria Harder kommentierte als Wahlleiterin: Es wird sehr deutlich, dass dieser Vorstand die Arbeit weiterführen und zukunftsfähig machen will, allerdings mit klarem Blick auf einen Übergang nach dieser Wahlperiode (Stichwort: Generationenwechsel, Übergabe an den nächsten Vorstand.)
  • Der Katholikentag 25.-29. Mai 2022 in Stuttart kann analog stattfinden, es gibt 18 Leiter*innen für die geplanten 15 Workshops. Gertrud Brück- Gerken hat dafür alles gut vorbereitet. Das Programm wird hier zu finden sein. Das Thema lautet: Leben teilen.
     
  • Die Mitgliederversammlung beauftragte Gerriet Heinemeier für den DEKT 2023 in Nürnberg eine Projektgruppe zusammenzustellen und den DEKT mit ihr vorzubereiten.
     
  • Der nächste  Bibliodramatag ist geplant: 14. Januar 2023 am Seddiner See.
    Thema: Textaufstellung im Bibliodrama mit Christine Ziepert; Jena, Supervisorin (DGSv), Systemaufstellerin (DGfS), Lehrbibliodramaleiterin (GfB) und Sina Christiane von Frommanshausen, Weimar; Tanztherapeutin/ Kreative Leibtherapeutin.
     
  • Nächste Mitgliederversammlung: 15. Januar 2023 am Seddiner See ist geplant.
  • Europäischer Bibliodrama Workshop (ehemals – Kongress) 17.-21. August 2022 in Wuppertal. GfB ist Gastgeber mit einer Vorbereitungsgruppe unter Leitung von Burkhard Giese. Programm und Anmeldung (bis zum 31.03.2022) hier.
     
  • Fortbildung zum Bibliodramaleiter (GfB) 2022-23 im Kontext politischer Bildung in einer polnisch-deutschen Gruppe. Dieser Kurs findet in der Zusammenarbeit zwischen der GfB und der Stiftung Kreisau an einem Brennpunkt europäischer Geschichte statt.
    Leitung: Beata Chrudzimska, Warschau; Ewa Alfred, Berlin; Albert Henz, Iserlohn. Beginn 7.-12. August 2022. Stipendien möglich. Weitere Informationen.
  • Der Workshop Maria in Bibel und Koranin Liechtenstein ist verschoben.
    Neuer Termin: 26.-30. April 22.
    Stipendien möglich.

  • EBO heißt eine Initiative im Europäischen Bibliodrama Netzwerk (ebn). Sie hat während der Corona-Restriktionen drei ‚Wellen‘ von Online-Angeboten initiiert. Die Leiter dieser Workshops treffen sich, um diese auszuwerten. Tipps und Tricks.
    TEXT RAUM 56 wird sich ebenfalls mit den Erfahrungen aus den online-Angeboten befassen und so Bibliodramatikerinnen und Bibliodramatiker bei diesen Formaten unterstützen.

Nach dem starken Impuls der Bibliodrama-Online-Welle ist in der GfB die Idee entstanden, dieses neue Format und andere aktuelle Entwicklungen mit seinen Chancen und Problemen in einem Forschungsprojekt genauer zu untersuchen. Dabei stieg auch das Interesse an interkulturellem und interreligiösem Bibliodrama. Dies hat zunehmende Bedeutung für die Entwicklung Europas.

Wir suchen Personen, die Lust haben, daran zu arbeiten (Studierende, Menschen im Sabbatical, im Eintritt in den Ruhestand …). Denkbar sind von einer Masterarbeit über ein Studienprojekt bis zur Dissertation ganz unterschiedliche Wege. Wichtig sind Ergebnisse, die auch in der praktischen Arbeit nutzbringend sind.

Interessierte mögen sie sich bitte bei Albert Henz, 02371/773818 alberthenz@gmx.de oder Michel Markert, michaelmarkert@t-online.de Tel.0341/9753526 melden.

Schalom!
Regine Gittinger, Maria Harder und Wolfgang Wesenberg